Auftrag

Sachausschuss Ehe - Familie - Bildung

Hintergrund - Handlungsfeld

Ausgehend von der Gott-Ebenbildlichkeit des Menschen und ausgehend vom Verständnis des Diözesankomitees der Katholiken im Bistum Münster und vom diakonisch-missionarischem Auftrag der Kirche sorgt sich der Sachausschuss Ehe-Familie-Bildung um die Entfaltung aller menschlichen Potentiale und um optimale Bedingungen dafür.
Im Zentrum der Aufmerksamkeit steht die Lebenswirklichkeit von Familien und ihrer Mitgliedern.
Ein besonderer Focus richtet sich dabei auf die Identitätsentwicklung der nachwachsenden Generation in ihren familiären Bezügen und darüber hinaus in allen Bereichen von Erziehung und Bildung.

Allgemeine Aufgabenbeschreibung

Der Sachausschuss begleitet kritisch alle kirchlichen und gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen, die das oben beschriebene Handlungsfeld betreffen.
Besonders sind im Blick

  • Pastorale/seelsorgliche Anliegen der Laien in Räten und Verbänden bezüglich des Spektrums Ehe-Familie-Bildung.
  • Familienpolische Maßnahmen und Entscheidungen  (aktuell z.B.: Familienzentren, Ehegattensplitting, Qualitätssicherung beim Ausbau der Betreuungsangebote, Förderung von Erziehungs- und Beziehungskompetenz)
  • Schulstruktur- und Schulfragen vor dem Hintergrund pädagogischer Erfordernisse, familien- und gesellschaftspolitischer Implikationen und demographischer Veränderungen.
  • Maßnahmen im Weiterbildungsbereich – zukünftige Berücksichtigung von Familienbildung und Persönlichkeitsbildung


Dazu ist die enge Kooperation und Vernetzung mit anderen Organisationen und Verbänden  notwendig (besonders Familienbund, KED, Caritas, BDKJ, etc).

Konkrete Vorhaben für die laufende Wahlperiode

Auf Grund der Breite des Themenspektrums erscheinen – in Absprache und nach Beauftragung durch den Vorstand des Diözesankommitees - Schwerpunktsetzungen für einen jeweils befristeten Zeitraum sinnvoll.
Für die laufende Wahlperiode soll dieser Schwerpunkt eine bewertende Bestandsaufnahme der Unterstützungsangebote im Bereich Ehe-Familie-Bildung im Bistum Münster sein.
Sie kann sich in die folgenden drei Schritte gliedern:
1. Sichten und Darstellen der Unterstützungsangebote im Bereich Ehe – Familie – Bildung innerhalb des Bistums (Beratung, Bildung, Begleitung, Erziehung)
2. Durchführung und Auswertung einer Fachtagung mit Vertretern der Anbieter als Plattform für Austausch und Vernetzung
3. Entwicklung eines konkreten Projektes als Konsequenz

Ausschussbesetzung

Im Interesse von Kooperation und Vernetzung und im Interesse der Nutzung von Synergieeffekten sind bei der Ausschussbesetzung folgende Organisationen zu bedenken:
Familienbund, Caritas, KED, BDKJ, verbandliche Bildungswerke und –häuser, SkF, EFL

Münster, 11. Mai 2007

Diözesankomitee
der Katholiken

Lisa Rotert (Geschäftsführerin)
Rosenstr. 17, 48143 Münster
Tel.: 0251 495 17081
Fax: 0251 495 17083
dioezesankomitee@bistum-muenster.de






Gedanken zum Slogan