Ukraine: Diözesankomitee und Pax Christi starten Gebetsinitiative

Bistum Münster. Das Diözesankomitee der Katholiken und die katholische Friedensbewegung "Pax Christi" im Bistum Münster rufen zum Gebet für die Ukraine auf. "In der Ukraine wächst täglich, ja fast stündlich die Angst vor einem Bürgerkrieg, der das Land ins Chaos stürzen würde", erklärt Ise Kamp, Geschäftsführerin des Diözesankomitees.

Die Vertretung der Laien in der Diözese und Pax Christi wenden sich daher in einem Aufruf an Pfarreien, Verbände und Gruppen mit der Bitte, im Zeitraum bis zum vorgesehenen Termin für die Wahlen in der Ukraine am 25. Mai 2014 für die Menschen in der Ukraine zu beten. Ein eigens verfasstes Gebet, das auf der Internetseite des Diözesankomitees zum Herunterladen bereit steht, könne etwa bei Gottesdiensten, Maiandachten und Versammlungen gebetet werden.

Glaube an die Kraft des Gebets

In der Ukraine-Krise steht nach den Worten Kamps viel auf dem Spiel: "Menschenleben, die Zukunft eines Volkes und die Prinzipien friedlichen Zusammenlebens, auf die sich die Völker Europas nach bitteren und blutigen Lektionen geeinigt hatten", so Kamp.

"Es gibt gewichtige Gründe dafür, weshalb auch uns als katholischen Frauen und Männern hierzulande nicht gleichgültig sein darf, was in der Ukraine vor sich geht", meint die Geschäftsführerin des Diözesankomitees. "Wir können äußerlich betrachtet nur wenig tun, um die Dinge zum Besseren zu wenden. Aber es ist, wie wir glauben, viel mehr als nichts, wenn wir für die Ukraine und die ukrainische Bevölkerung beten." Dies sei ein Zeichen für Solidarität und Mitgefühl.

Vertretung der Laien im Bistum

Das "Diözesankomitee der Katholiken im Bistum Münster" ist der Zusammenschluss der organisierten Kräfte des Laienapostolats auf Bistumsebene. Ihm gehören Vertreter aus diözesanen Verbänden und Organisationen, den Räten der Kreis-, Stadt- und Landeskomitees der Katholiken sowie weitere katholische Persönlichkeiten aus Kirche und Gesellschaft an. Die Laienvertretung will nach eigenen Angaben "Stimme der Kirche" in Politik und Gesellschaft sein; gleichzeitig will es innerkirchlich die Anliegen der Laien artikulieren und das kirchliche Leben mitgestalten.

Zum Herunterladen


15.05.2014

Diözesankomitee
der Katholiken

Lisa Rotert (Geschäftsführerin)
Rosenstr. 17, 48143 Münster
Tel.: 0251 495 17081
Fax: 0251 495 17083
dioezesankomitee@bistum-muenster.de






Gedanken zum Slogan