Tagung zur Partnerschaft des Bistums Münster mit Tamale in Ghana

Bistum Münster. „Umweltschutz und Entwicklung – Zwei Seiten einer Medaille“ unter diesem Titel steht die diesjährige Tagung zur Bistumspartnerschaft Münster mit der nordghanaischen Kirchenprovinz Tamale. Sie findet vom 22. bis 23. November in der Akademie Franz-Hitze-Haus in Münster statt. Die Tagung wird von der Akademie gemeinsam mit dem Diözesankomitee der Katholiken und der Fachstelle Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster veranstaltet.

Umweltschutz und Entwicklung sind die aktuellen Fragen in der politischen Diskussion: Der Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen auf Erden und die gerechte Gestaltung der sozialen Ordnung stehen im Fokus. „Die Menschen in den westlichen Industrieländern leben auf Kosten der Einwohner in der ärmeren Erdhalbkugel. Damit zerstören sie weitreichend deren Umwelt und tragen zum Klimawandel sowohl in den industrialisierten Staaten als auch in den armen Ländern des Südens bei“, erläutern die Veranstalter der Tagung. „Obwohl die Menschen in den unterentwickelten Staaten nur wenig zum Klimawandel beigetragen, leiden sie am meisten unter den Folgen.“

In dem Seminar wird am Beispiel Ghanas der Zusammenhang von sozialer und ökologischer Frage im Mittelpunkt stehen. Sowohl die von den Vereinten Nationen zum 1. Januar 2016 verabschiedeten „Zielen für Nachhaltige Entwicklung“ als auch die Perspektive der Sozialethik werden dabei diskutiert.

Das „Diözesankomitee der Katholiken im Bistum Münster“ ist der Zusammenschluss der organisierten Laien auf Bistumsebene. Ihm gehören Vertreter aus diözesanen Verbänden und Organisationen, den Räten der Kreis-, Stadt- und Landeskomitees der Katholiken sowie weitere katholische Persönlichkeiten aus Kirche und Gesellschaft an. Die Laienvertretung will „Stimme der Kirche“ in Politik und Gesellschaft sein. Gleichzeitig will sie innerkirchlich die Anliegen der Laien artikulieren und das kirchliche Leben im rund zwei Millionen Katholiken zählenden Bistum Münster mitgestalten.

Weitere Informationen zur Tagung in der Akademie Franz-Hitze-Haus Münster unter der Rufnummer 0251/9818-416 und im Internet unter www.franz-hitze-hause.de.

Foto: Pixabay lapping
30.09.2019

Diözesankomitee
der Katholiken

Lisa Rotert (Geschäftsführerin)
Rosenstr. 17, 48143 Münster
Tel.: 0251 495 17081
Fax: 0251 495 17083
dioezesankomitee@bistum-muenster.de




Gedanken zum Slogan