40 Jahre Partnerschaft mit Nordghana

Neuer Blick auf kirchliche Entwicklungsarbeit am 3. September

Bistum Münster. Es gilt, ein Jubiläum zu feiern: Seit 40 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen den Laien in den Bistümern Nordghanas und dem Diözesankomitee der Katholiken im Bistum Münster.

So sind die Vertreter und Vertreterinnen der Partnergemeinden, aber auch alle anderen an der Zusammenarbeit und dem Land Interessierten zu einer Begegnung am Samstag, 3. September, um 16.30 Uhr in die Räume der Katholischen Studierenden- und Hochschulgemeinde (KSHG) in der Frauenstraße 3-6 eingeladen. Thomas Gebauer, Psychologe und Soziologe aus der Entwicklungsarbeit, wird in einem Vortrag internationale Entwicklungszusammenarbeit und globale Prozesse betrachten unter der Überschrift "Hilfe? Hilfe! kirchliche Entwicklungsarbeit neu entdecken". Anschließend kann mit dem Buchautor über die kirchliche Partnerschaftsarbeit diskutiert werden. Bei einem abschließenden Imbiss geht es dann um Begegnung mit Neuigkeiten und Fotos aus den Gruppen sowie um Rück- und Ausblicke.

Anmelden kann man sich auch kurzfristig noch per Mail unter koordinierungsteam-ghana@bistum-muenster.de oder telefonisch unter 0251 495 17081.